Referenzprojekte

Zukunftsweisende mobile Technologien und Services gehen an keiner Branche spurlos vorbei. Wir bieten Ihnen Lösungen mit denen Sie sich stets am Puls der Zeit bewegen. Damit Sie sich ein eigenes Bild von unserer Leistungsfähigkeit machen können haben wir hier eine Auswahl an Referenzprojekten für Sie zusammengestellt. Wenn Sie Fragen zu unseren Projekten haben oder sich über eine mögliche Kooperation mit uns unterhalten möchten, dann erreichen Sie uns am besten unter office@evolaris.net oder +43 316 35 11 11 .

Filtern nach:
Innovative Kundenbetreuung mittels Beacons & Smartphone

Innovative Kundenbetreuung mittels Beacons & Smartphone

Mithilfe der Beacons Technologie und einer individuellen App können Kunden optimal auf ihrer Customer Journey begleitet werden.
Mehr dazu »
NFC-Bonusprogramm in der Shoppingcity Seiersberg

NFC-Bonusprogramm in der Shoppingcity Seiersberg

evolaris hat für die Shoppingcity Seiersberg ein neuartiges Kundenbindungssystem umgesetzt, welches auf die Funktechnik NFC setzt.
Mehr dazu »
Mittels Beacon und App zur aktuellen Ausgabe der Kleinen Zeitung

Mittels Beacon und App zur aktuellen Ausgabe der Kleinen Zeitung

In einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit der Kleinen Zeitung erprobt evolaris derzeit die Funktionalitäten von Beacons im Zusammenhang mit der Rezeption von Medienangeboten.
Mehr dazu »
Die Prunkräume des Landtags mit dem Smartphone erkunden

Die Prunkräume des Landtags mit dem Smartphone erkunden

Um den steirischen Landtag auch abseits von Führungen und der Öffnungszeiten zugänglich zu machen, installierte evolaris einen sogenannten evoCube, über den mit dem eigenen Smartphone Informationen zum Landhaus und den Landtag abgerufen werden können.
Mehr dazu »
Spielerisch von A nach B – Mobilität innovativ gestalten

Spielerisch von A nach B – Mobilität innovativ gestalten

Fünf österreichische Unternehmen arbeiten gemeinsam an der Entwicklung eines integrativen Spielkonzepts um „SpielerInnen“ dahingehend zu motivieren, freiwillig auf umweltschonende Fortbewegungsmittel umzusteigen.
Mehr dazu »
Intelligente Systeme zur Unterstützung von Servicepersonal in der smarten Fabrik

Intelligente Systeme zur Unterstützung von Servicepersonal in der smarten Fabrik

Mit Assist 4.0 sollen intelligente Assistenzsysteme entwickelt werden, um Produktions- und ServicemitarbeiterInnen in ihren Entscheidungsprozessen in der smarten Fabrik zu unterstützen.
Mehr dazu »
Eine interaktive Reise durch die südsteirische Weinlandschaft

Eine interaktive Reise durch die südsteirische Weinlandschaft

Mit dem Angebot "Terroir erleben" stellen südsteirische Weinbaubetriebe ihre wichtigsten und besten Weingartenlagen vor. Im Zuge eines Gemeinschaftsprojektes des steirischen Landesweinbauverbandes und evolaris, wird das Angebot „Terroir erleben“ nun um einige spannende technologische Komponenten erweitert.
Mehr dazu »
Wie wir in Zukunft bezahlen, bestimmt der Kunde selbst!

Wie wir in Zukunft bezahlen, bestimmt der Kunde selbst!

Was das kontaktlose Bezahlen betrifft sind wir mittlerweile in der Realität angekommen, dies zeigt sich vor allem an vielen Supermarktkassen, Ticketschaltern oder auch im Taxi. International betrachtet kann man mittlerweile in mehr als 50 Ländern und bei mehr als einer Million Händlern mittels NFC (near field communication) bezahlen..
Mehr dazu »
Erste Google Glass Applikation für den österreichischen Industriesektor

Erste Google Glass Applikation für den österreichischen Industriesektor

Erst letztes Jahr wurde die Google Glass Explorer-Edition für Software-Entwickler ausgerollt. Schon jetzt wird eine von evolaris entwickelte Anwendung für Google Glass im realen Industrieumfeld getestet und eingesetzt.
Mehr dazu »
Mit der smarten Skibrille will evolaris den Wintersport revolutionieren

Mit der smarten Skibrille will evolaris den Wintersport revolutionieren

Während der Ski WM 2013 in Schladming führte evolaris eine Feldstudie mit der Datenbrille Oakley Airwave durch und bewarb sich auf Grund der positiven Resonanz für das EU-Projekt „Experimedia - Innovate in New Media“, wo man mit dem Projektantrag überzeugen konnte.
Mehr dazu »