Digitale Assistenzsysteme

Als digitale Assistenzsysteme bezeichnen wir innovative Technologien und Anwendungen, die den Menschen in seinem Alltag bzw. im Betrieb bei der Ausführung seiner Tätigkeiten kognitiv unterstützen und dabei gleichzeitig Vorteile für Unternehmen (z.B. Kundenbindung, Prozessoptimierung) bringen.

Im Forschungsbereich „Digitale Assistenzsysteme“ beschäftigen wir uns primär mit digitalen Innovationen im Industrie- und Commerce Bereich. Ziel unserer wissenschaftlichen Auseinandersetzung ist die Entwicklung von innovativen Lösungsansätzen und prototypischen Anwendungen auf Basis von mobilen Endgeräten und Wearables (z.B. Datenbrillen), die beim Endanwender auf größtmögliche Akzeptanz stoßen.

Wir konzeptionieren dazu auf Basis der Analyse von Trends und Technologien neue Geschäftsmodelle, entwickeln innovative Prozesse und Systeme und evaluieren diese im Rahmen von Piloten. Durch den Einsatz von Co-Creation Methoden und Tools werden Endanwender von Beginn an in den Entwicklungsprozess miteinbezogen, um die Nachhaltigkeit der Anwendungen zu sichern.

Um unser Know-how hinsichtlich der sinnstiftenden Nutzung von mobilen Technologien und Services stets weiterzuentwickeln und ein breites Spektrum an digitalen Assistenzsystemen im realen Umfeld zu erforschen, setzen wir unsere Forschungsprojekte in enger Kooperation mit Wirtschaftsunternehmen und etablierten Forschungseinrichtungen um.

Christian Kittl
Ansprechperson
Christian Kittl
Tel.: +43 316-35 11 11
E-Mail schreiben